Denon AVR-X4000 SP 7 – Klasse für sich

Ich habe den receiver als ersatz für meinen denon avr-1910 gekauft. Ich betreibe damit mein home entertainment system bestehend aus diversen hdmi geräten (pc, ps3, 55″panasonic tv, asus oplay mediaplayer, etc. ) und nutze ihn weitgehend für full-hd bildmaterial (2d/3d sbs) und zum dekodieren der üblichen surround-audioformate aus blurays, dvds und mkv-dateien. Ich bin bisher auf kein problem gestoßen, alles lief von anfang an astrein, und ich habe das gefühl, viel qualität zu einem ordentlichen preis bekommen zu haben. Sehr schön ist die bedienung über die android app oder per laptop über den webbrowser, sowie die umfangreichen internatradiofunktionen und die hohe konnektivität und flexibilität bei den anschlüssen. Für die zukunft wünsche ich mir aber noch:- wlan. – schönere und schnellere webbrowsersteuerung und andorid app. – zugriff auf smb freigaben im netzwerk. – schreibzugriff auf angeschlossene usb geräte, d. Hinzufügen von dateien übers netzwerk oder ein zweites usb gerät. – umfangreichere media-player funktionalität, d. Das dekodieren von videodateien über netzwerk oder vom usb anschluß, und nicht nur audio (und mit neuerer firmware jpgs). – hochauflösenderes display, evtl mit touch funktion, um alle funktionen besser direkt am gerät bedienen zu können.

Der denon-receiver ist sehr solide verarbeitet, verfügt über ein gut durchdachtes und gut gemachtes anschluss und bedienkonzept (gerät und auch fernbedienung). Die einmessung ist problemlos und der klang auch an höherwertigen boxen sehr gut. Auch die konfiguration des klanges im audio-menü ist gut gemacht. Man hat eine zahl von parametern, mit denen man den klang beeinflussen kann, wird aber nicht überfrachtet. Es ist möglich, die verschiedenen zuspiel-geräte mit eigenen namen zu benennen und nicht genutzte auszublenden. Ausserdem kann man selbst die eingänge zuweisen, die für ein gerät verwendet werden sollen. . Ein rundes packet, das spaß macht.

Nach mehr als einem jahr betrieb hat sich der avr-x4000 in allen nur erdenklichen situationen bewährt. Mehrere umbauten und neu-konfigurationen der anlage hat er bestens bewältigt und der klang ist einfach perfekt. Nachdem ein exelway center-soundbar eingebaut wurde, ergab sich zugegebenermaßen die notwendigkeit die aktive soundbar über einen abschwächer an den center-lautsprecher-ausgang zu hängen. Das funktioniert, aber es ist nicht jedermanns sache einen abschwächer korrekt zu bauen. Es gibt aber wohl kaum einen avr der einen line-out für center hat. Die einmessautomatik jedenfalls kommt auch mit diesem setup zurecht und die sprachverständlichkeit gewinnt dadurch ganz erheblich.

Der receiver sieht wuchtig aus und sollte zwecks wärmeabzug frei stehen. Die anschlüsse sind klar beschriftet und lassen sich problemlos mit kabeln bestücken. Wie in europa üblich lassen sich die lautsprecherkabel als standard mit litzen verschrauben. Für bananenstecker müssen zunächst die plastikkappen entfernt werden – das ist etwas fummlig. Die einrichtung des systems gelingt mit dem einrichtungsassistenten sehr leicht und elegant. Für die automatische einmessung der lautsprecher liegt ein mikrofon bei – ein stativ für die höhe der sitzposition natürlich nicht. Gemessen werden bis zu acht positionen. Das ergebnis muß noch an den subjektiven geschmack angepasst werden und zwar für jede quelle individuell. Der receiver vearbeitet praktisch jedes audio- und videosignal und gibt dann ton und bild über die ausgänge in sehr guter qualität aus. Wichtig ist die verwendung passender hdmi kabel und die richtigen einstellungen am tv – sonst kommt es zeitweise zu bildstörungen (schwarzer bildschirm für kurze zeit).

Es ist meine erste bewertung eines produktes, aber nachdem ich den reciever ausgiebig getestet kann ich mir ein subjektives urteil erlauben. Da der sound vom gesamten equipment abhängig ist, kann ich diesen avr für meine konstellation empfehlen. – front: 2x elac fs 247- center: 1x elac 241- rear: 2x elac 310 cevor dem denon x4000 hatte ich den denon 1911, dieser brachte schon guten sound in stereo. Beim umschalten von stereo auf 5. 1 war merklich ein lesitungsabfall beim denon 1911 zu hören. Der denon x4000 macht es definitiv besser. Die dts neo: x funktion verwandelt auch filme, die nicht in dolby digital oder dts ausgestrahlt werden, in ein wahres kinoerlebnis. Einmessung:im unterschied zum denon 1911 war das resultat der einmessung eine perfekte abstimmung. Beim denon 1911 musste der center immer nach konfiguriert werden,da er bei vielen dialogen sehr leise war. Der mediaplayer spielt bei mir so ziemlich jedes audioformat ab.

Ich habe das gerät als warehouse deal gekauft, es war mit einem schönheitsmakel an der frontseite verkauft worden, den ich nicht festellen konnte. Anschluss und einmessung verliefen problemlos und ich bin vom sound sehr angetan. Vor allem sacds, die von einem marantz ud 7007 zugespielt werden, gibt das gerät in überragender qualität wieder. Auch hochbit flac, egal ob vom netzwerk oder von usb, werden in sehr guter qualität wiedergegeben. Leider werden richtig getaggte flac-netzwerk dateien von der denon android app alphabetisch und nicht in album reihenfolge angezeigt. Mein pioneer avr 1022, den ich vorher hatte, stellte diese richtig da. Auch über usb werden diese in richtiger reihenfolge widergegeben. Das gleiche problem hat übrigens der marantz melody stream m-cr510, der praktisch die gleiche app benutzt. Ich hab es dann mit dem programm bubbleupnp probiert, hier klappt alles, so wie es sein soll. Überhaupt ist die app von denon/marantz als sehr rudimentär zu bezeichnen, pioneer bietet hier mehr.

Bin bis dato ein anhänger von yamaha gewesen. Alleine die anschlüsse an andere geräte und die ganzen lautsprecher ist viel einfacherund auch durchdachter. Auch das einmessen ist nicht mit dem yamaha zu vergleichen.

Da dolby atmos für mich kein thema ist, und ich auch kein problem damit habe, den avr und die fritz-box mit einem kabel zu verbinden, habe ich mich für die vorgängerversion des aktuellen x4100 entschieden und dabei einige hundert euro gespart. Ich muss sagen, ich bin vollauf zufrieden. Die bedienung gestaltet sich intuitiv. Die technik tut was sie soll und setzt den input der quellen sauber um. Auch das einmesssystem audyssey xt32 tut was es soll. Zaubern kann es allerdings nicht. Der klang wird halt immer noch von den boxen gemacht. Schade finde ich, dass der grafic eq nur 9 frequenzbänder anbietet. Da wäre sicher mehr drin gewesen (audyssey xt32 benutzt lt. Datenblatt 512 filter pro kanal).

Nach acht jahren war ein neuer receiver fällig, hatte bis dato den denon avr-2308 mit dem ich auch zufrieden war. Daher nun wieder der griff nach denon. Und vorneweg, klangempfinden ist sehr subjektivmeine erwartungen neben den allgemeinen die man einen einen receiver dieser klasse hat:- sehr gut als stereo-verstärker zu benutzen (hauptaugenmerk für mich, klar könnte ich auch zusätzlich einen stereo vollverstäker nehmen, aber ich wollte halt unbedingt eine für mich gute “all in one” lösung)- satter, klarer und knackiger bass (halt nicht so dröhnend)- gute einbindung ins netzwerk- spielt flac und alac abdaher beschränke ich mich in meiner rezension vor allem auf die fähigkeiten als stereo-verstärker, zu den heimkino fähigkeiten wurde ja auch schon viel geschrieben. Von einer bekannten durfte ich mir mal den x2000 ausleihen, mal abgesehen vom fehlenden phono eingang (dafür hätte ich noch einen guten zusätzlichen phono verstärker gehabt) und der für mich billig wirkenden plastik front war mir dieser nicht detailreich und kräftig genug, dazu später mehr. Die einrichtung ist dank bildschirm-menüführung kinderleicht, so können auch laien schnell alle geräte und boxen anschliessen. Nun war ich ja vom x2000 ein wenig enttäuscht, umso größer war die Überraschung als der x4000 loslegte. Also per audyssey eingemessen, und das erste mal meine referenz cds eingelegt. Ich wusste nicht das meine boxen aus der quadral phonologue gold serie so einen klang erzeugen können. Allem anschein nach sehnten sie sich nach einem kräftigerem befeuerungsinstrument. Angeschlossen per bi-amp überzeugen sie mich nun mit einem detailreichtum und differenzierung, sodaß ich tatsächlich klänge in meiner lieblinsmusik höre die ich vorher nie wahrnahm.

Ein schöner receiver, mein erst 3 monate alter sony um 300. – musste weichen weil er das wichtigste nicht konnte: gui Überlagerung. Darunter versteht man die darstellung der menüs, funktionen, lautstärkeeinstellung usw. Am fernseher gemeinsam mit dem hdmi bild der quelle. Eigentlich eine selbstverständlichkeit sollte man glauben. Mitnichten wie ich lernen musste, vor 20 jahren zur analogzeit war das überhaupt kein problem, auch mit den biligprodukten nicht. Aber seitdem alles digital ist fangen die probleme an. Viele probleme die der sony hatte sind hier einfach weg: er schaltet sich brav nach 30 minuten aus wenn keine dlna wiedergabe mehr erfolgt zb. Aber: erstens brummt er leise (nicht aus den lautsprechern).

Hallo, ich betreibe den x4000 nun schon seit ca. 6 wochen und bin sehr zufrieden mit der gebotenen leistung. Ich kann die negativen bewertungen nicht im geringsten nachvollziehen, vor allem wenn man ein gerät vielleicht aus unwissenheit mit 1 oder 2 sternen bewertet. Aussagen wie (zitat):„der erste soundcheck war allerdings ernüchtern, denn gerade im unteren bassbereich hat man eine neue “störe nicht die nachbarn”-funktion integriert, durch die der bass wie aus einer blechtrommel klingt. Von einem meiner vorrednern bringen mich echt zum schmunzeln. Die sogenannte „störe nicht die nachbarn“ funktion heißt eigentlich audyssey lfc und dient dazu nachts die bässe ein wenig zu senken, damit nachbarn nicht gestört werden. Diese funktion lässt sich in mehreren stufen einstellen. Und sicherlich ist der bass dann nicht mehr so effektiv, sonst wäre diese funktion ja auch nutzlos. Schaltet man diese funktion ganz aus, hat man natürlich einen sehr satten und kräftigen bass. Weiter vergessen viele (oder wissen es nicht) das natürlich jede receiver / lautsprecher kombination anders klingt und ein receiver mit manch einen ls besser harmoniert als mit einem anderen. Ich betreibe an meinem x4000 4 x magnat vector stand ls, 1 x vector center, 2 x magnat quantum regal ls als back surround und für den bass einen magnat omega 300 sub. Der x4000 harmoniert sehr gut mit meiner ls kombination und liefert für mich einen sehr angenehmen klang. Ob nun bei bluray bzw dvd oder aber auch bei musik. Es sollte jedem klar sein das man natürlich nach dem einmessen mit audyssey meistens immer noch manuell hand anlegen muss, schon beim einmessen an den verschiedenen hörpositionen muss man einiges beachten.

El receptor llegó a españa una semana después de haber realizado el pedido en perfecto estado. Viene con un manual de inicio multiidioma, en el que se incluye el español y posteriormente un cd con los manuales completos en diversos idiomas. La configuración inicial se puede hacer a través de la pantalla conectada al receptor, y está también en perfecto español. Como receptor es fantástico, con un número de entradas más que suficiente para cualquier domicilio, y las 3 salidas hdmi (2 de ellas comparten una misma fuente,y la tercera puede emitir una fuente diferente). Der empfänger ist fantastisch, mit insgesamt mehr als genug für alle zu hause eingänge und 3 hdmi-ausgänge (davon 2 teilen das gleiche signal, und die dritte kann ein anderes signal aussenden).

Super produit très facile à paramétreraucun problème à installersuper l’interface tv et le microje recommande ce produit.

Normalerweise schreibe ich selten rezensionen, aber hier muss schon etwas richtig gestellt werden. Es geht um die aussagen, dass der klang “schlecht”, bzw. Der bass “zu gering” und der receiver nur für kleine lautsprecher geeignet sei und hdmi-cec nicht richtig funktioniere. Zum klang (generell):die verschiedenen aussagen dazu zu bestätigen oder zu wiederlegen ist sehr schwer möglich, da der klang immer auch geschmacksache ist. Im vergleich zu yamaha’s 1030 und 2030 kann ich aber sagen, dass er beim avr-x4000 wesentlich voluminöser und etwas wärmer ist. Ob das nun gut oder schlecht ist muss jeder selbst entscheiden. Zum bass (im speziellen):wenn lfc (“störe die nachbarn nicht”-funktion) aktiviert ist, wird bei mir ein großteil der tiefen frequenzen eliminiert. Das klingt dann in der tat nicht mehr besonders gut. Schalte ich diese funktion jedoch ab zeigt sich ein ganz anderes bild.Selbst bei ausgeschaltetem aktivem 12″-sub gibt es mehr als genug bass.

Semplice da usarsi (se confrontato con un onkyo)ottimo il duplicatore/switch di porta hdmi (la terza porta è solo una copia della prima).

Das gerät übertrifft voll meine erwartungen. Super ist das einrichtmicrofon, das dadurch erzielte räumliche klangerlebnis ist sensationell. Von digeridoo bis klassik kommt alles super rüber. Voraussetzung sind natürlich sehr gute boxen und ein grösseres wohnzimmer ist auch kein nachteil. Ich kann das gerät nur empfehlen.

Habe mich vor weihnachten ein paar tage mit vergleichen und rezensionen beschäftigt und dann den denon hier bestellt, kam mit premium sogar ein tag früher als angekündigt. 0 aber nach der einmessung klingen meine 30+ jahre alten, grossen fisher boxen ausgezeichnet, weit besser als mein alter receiver, der bass lässt das wohnzimmer vibrieren. In der familie gibt es noch einen high end pioneer receiver mit grossen nubert boxen und eine audiophile cambridge 2. 0 / nubert vero anlage zum vergleich. Besser beim denon ist das einmesssystem, das an mehreren stellen messen kann und weit feiner auflöst. Ich betreibe ein mc (moving coil) phono system, einen alten denon cd player und ein aiwa cassettendeck am denon, klingt alles sehr gut, den phono eingang muss man wegen mc höher verstärken, ist aber kein problem. Die meisten receiver haben kein phono, mc (moving coil) phono habe ich bei keinem einzigen gefunden, macht aber nichts. Internet radio hatte ein paar anlaufschwierigkeiten, lag evtl. Am network setup oder an meinen lan kabeln.

Kommentare von Käufern :

  • Kräftiger Receiver der mir zeigt was meine Boxen können
  • gutes Gerät! wirklich gutes Gerät!
  • Top Reciever

Nach der ersten hörprobe war ich sehr entäuscht. Da ich mehr wert auf den stereoklang lege. Nach der automatischen einmessung hatte ich eine ganz schwache basswiedergabe,bis ich die richtige einstellung gefunden hatte dauerte es einige zeit. Besten Denon AVR-X4000 SP 7.2 Surround Netzwerk AV-Receiver (Internetradio, 4k-Video, AirPlay, 3x HDMI, DLNA, HD-Audio, 200 Watt) silber

Vor doch mittlerweile einigen jahren habe ich mir für nicht gerade wenig geld einen 3802 gekauft. Nun hat der x4000 das gerät ersetzt und ich dachte nach dem ersten höreindruck, dass ich alles samt lautsprecher neu gekauft hätte. Ursächlich als optimierung für das heimkino hat das gerät auch den hifi genuss sehr positiv beeinflusst.

Ich habe meinen receiver an boxen von teufel angeschlossen. Funktioniert einwandndfrei und der sound ist ausgezeichnet. Beeindruckend sind die netzwerkfunktionen. Internetradio und bedienung über ipad funktionieren sehr gut. Das gerät verfügt über sehr viele eingänge, die ich zunehmend nutze.

2014): alles in ordnung soweit, und keine netzwerkprobleme mehr vorhanden. 2014): die netzwerkschnittstelle ist erstmals ausgefallen. Gerät ist pingbar und über weboberfläche erreichbar, allerdings kein connect mehr nach extern, also auch kein internet-radio mehr, ein sehr geschätztes feature. Workarround: neue, freie, feste ip-adresse vergeben, diagnosefunktion ausführen und netzwerkeinstellungen bestätigen. Ist allerdings kein haltbarer zustand in dieser preisklasse. Das dies kein einzelfall ist, lässt sich aus dem hifi-forum (hifi-forum. De) entnehmen, in dem reihenweise hdmi-boards getauscht werden mussten, an dem wohl unter anderem auch die netzwerkschnittstelle hängt. Scheint ein softwareproblem zu sein, dass sich ggfls. über ein firmware-upgrade beheben liesse. Möchte mich nicht in allzuvielen worten verlieren.

Der avr x4000 ersetzt einen avr 2805, der bislang tadellos funktionierte. Aufgrund einiger neuerungen (airplay, hd-tonformate auf blu-ray, hdmi-schnittstellen) in den letzten 10 jahren war ein upgrade fällig. Einmessung verläuft, etwas verständnis vorausgesetzt, ohne probleme. Für die einmessung reichen 3 statt 8 positionen des mikros völlig aus. Der hörtest von mehreren quellen lieferte dann die erste Überraschung. Der klang, insbesondere die einbindung des subwoofers eines hochwertigen 5. 1- elac-systems, erreicht in fast allen leise- und lautstärken eine gleichbleibende harmonie. Nichts drängt sich in den vordergrund oder geht im klangbrei unter. Die wiedergabe von musik als nas-stream oder via airplay klappt selbsterklärend.

Ich hab den avr zufällig beim stöbern gefunden. Eigentlich wollte ich mir einen yamaha zulegen, der preis des denon hat mich dann aber überzeugt. Ich brauchte einen verstärker mit pre out ausgängen (weil ich die rear boxen über teufel rear station anschließe) und wollte auch so späße wie app steuerung und air play. Das alles bietet der denon ohne wenn und aber. Die automatische einmessung funktioniert problemlos, die steuerung über app/browser/harmony geht auch flott von der hand. Sound ist toll so weit ich das beurteilen kann, wobei ich kaum musik höre und den avr demzufolge fast nur fürs tv schauen nutze. 1 und das setzt der denon toll um. Natürlich hängt das auch stark mit der qualität der boxen zusammen. Ein wenig zeit sollte man schon für die installation einplanen.

Richtiges einstellen ist bei diesem denon entscheidend. Mein vorgänger, ein onkyo 3007 war zu seiner zeit ein echter bollide. Umso überraschter bin ich was dieser denon (wiegt mit seinen knapp 15 kg nur halb so viel wie der onkyo 🙂 ) zu leisten vermag. Egal welche filmsequenz der denon x4000 schüttelt es extrem sauber, fein trotzdem kraftvoll aus meinen 5. Meine jbl es 100 als front l/r betreibe ich mit bi-amp. Die ansteuerung vom sub jbl es 250 ist auch um klassen besser als bei onkyo. Was mich auch sehr überrascht hat war der stereo betrieb. Bei vielen receivern sind die tiefen und mitten eher mau ausgelegt. Ganz und gar nicht beim denon x4000. Das einrichtungsmenü ist auch sehr gut umgesetzt und so finden auch laien den richtigen anschluss für ihre lautsprecher und zuspieler. Allerdings ist die grundeinstellung der lautsprecher und der audioeinstellungen sehr leistungsreduziert eingestellt. Um alles aus dem denon rauszuholen sollte man schon ein gutes gehör und fundierte kenntnisse besitzen. Andernfalls kommen solch verheerende rezessionen zu stande wie sie hier oft zu finden sind. Sound ist subjektiv und es kommt doch schon gewaltig auf die qualität der lautsprecher an.

Einige rezensenten beklagen sich über zu wenig bass. Kann ich nicht nachvollziehen. Nach dem anschließen an meine canton chrono 509er und dem einmessen mit audissey xt32 habe ich eine noch nie zuvor erlebte linearität im klang. Kein dröhnender bass, keine kreischenden höhen. Sowohl bei musik in stereo als auch bei dts hd master 5. Es klingt einfach sehr klar und präsizse. Zum einmessen muss man übrigens das mitgelieferte einmessmirkofon zwingend nutzen, da dies von seiner charakteristik im verstärker hinterlegt zu sein scheint. Zuerst hatte ich ein anderes baugleiches messmikrofon zum einmessen benutzt, danach war der klang schrecklich, die tiefen wurden komplett eliminiert und die höhen dermaßen angehoben das es in den ohren wehtat. Glücklicherweise habe ich dann bei der dritten einmessung das mitgelieferte mikro benutzt und siehe da.

Einem halben jahr bin ich stolzer besitzer eines avr-x4000. In den 6 monaten habe ich verschiedene musik cds, dvds, blurays und auch radiosender gehört, gesehen und ausprobiert. Die daten der unterschiedlichen scheiben wurden anfangs von einem denon bd 1800, mittlerweile von einem denon dbt 3313 zum receiver transportiert. Meine anforderungen an das gerät werden:bezüglich der vielen anschlußmöglichkeiten (eingänge für ton / bildquellen) weit übertroffenbezüglich der anschlußmöglichkeiten / anzahl von lautsprechern weit übertroffenich betreibe den receiver im 5. 1 modus, habe also noch reichlich luft nach oben. Zum klang ist es schwer etwas zu sagen, jeder hat unterschiedliche vorstellungen von gut / schlecht / ausgewogen. Einmal mit hilfe des audyssey-systems die bevorzugte sitzposition eingemessen, sitzt man im zentrum des geschehens. Die ton / klangwiedergabe ist sauber, klar und präzise, der klang von musiktiteln harmoniert über die ganze breite des möglichen pegels, (die lautstärkeregelung wurde eingestellt, als die schranktüren anfingen zu vibrieren und die gläser im schrank “beine” bekamen)im filmmodus entfaltet der receiver sein ganzes können. Er spielt klar und sauber auf, und das mit einer ungeheuren dynamik.

Musste mir einen anderen receiver zulegen, da ich unbedingt 2 hdmi ausgänge benötigte. Ok, hätte dies auch mit einem hdmi splitter bewerkstelligen können. Da aber mein alter pioneer schon etliche jahre auf dem buckel hatte, entschied ich mich für einen neuen. Ausführliche reszensionen sind schon gedug geschrieben worden. Bin auch nicht der profi, der nun alle details nochmal hervorheben will. Design, aussehen, einmessverfahren, bedienung und klang sind einfach top, bin voll zufrieden. Einziger minuspunkt, bei so einem hohen preis ,ist die unbeleuchtete schwarze fernbedienung. Mir völlig unverständlich wie man an so etwas sparen kann. Natürlich ist das aber kein grund für einen sternabzug.

Ich hatte davor einen avr 1911, der beträchtliche mängel in der bedienung aufwies. Dieses gerät ist in allen belangen komfortabel und sehr zufriedenstellend.

Klanglich war das teil wirklich toll. Allerdings stürzte die software beim einrichten immer wieder ab. Messpunkt geht, friert alles ein. Auch ein softwareupdate brachte nichts und ich musste den reciver leider zurückschicken. Darf eigentlich in der preisklasse nicht passierenansonsten toller reciver, klanglich und die bedienung ist top. Vielleicht hatte ich auch ein montagsgerät, möchte es aber ungern noch einmal testen.

Es gibt nichts besseres in dieser preisklassedesign, menüführung, klang und verarbeitung spielen in einer eigenen liga. Besonders in silber sieht er sehr edel aus.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Denon AVR-X4000 SP 7.2 Surround Netzwerk AV-Receiver (Internetradio, 4k-Video, AirPlay, 3x HDMI, DLNA, HD-Audio, 200 Watt) silber
Rating
5,0 of 5 stars, based on 69 reviews