Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF : Spitzenkamera a5100

Diese kamera habe ich mir als nachfolger meiner spiegelreflexkamera von canon (eos 600d) ausgesucht. Die spiegelreflex war mir auf dauer einfach zu schwer, immer mitzuschleppen, also entschied ich mich für etwas kleineres, kompakteres. Ich bin sehr zufrieden mit der handhabung der kamera, sie zoomt alles in sekundenschnelle und die ergebnisse sind sehr ansprechend. Zwei kleine mangelpunkte gibt es jedoch zu erwähnen, aber diese dürften bereits bekannt sein:videoaufnahmen: kamera überhitzt binnen minuten, videoaufnahmen, die länger als 15 minuten gehen, sind mit dieser kamera nicht möglich. Sehr schade, bei so einem teuren gerätsucher: die kamera hat keinen sucher, diesen gibt es erst bei der alpha 6100.

Super kamera als video-cam leider nur eingeschränkt einsetzbar. Tolle kamera, schneller autofokus,objektive sind optimal auf die kamera abgestimmt,aber:die videoaufzeichnung ist lt. Herstellerangabe auf 30 min begrenzt (zoll limit)und dieses limit hat meine kamera nie erreicht, da sie bereits nach ca. 15 min aufnahmedauer eine Überhitzungswarnung und das bei zimmertemp. Nach spätestens 25 min ist der “ofen” dann ganz aus. Ein wiederstart der videoaufnahmen ist erst nach ausreichender abkühlung sinnvoll, da die kamera sonst innerhalb von 5 min wieder abschaltet. Das verhalten ist leider so auch in der bedienungsanleitung (im kleingedruckten) beschrieben und wurde mir vom freundlichen sony service auch nochmal bestätigt. Fazit: als kamera top, vor allem wegen der großen auswahl an objektivenals video-cam ein absoluter flop.

Mir ist direkt die geschwindigkeit aufgefallen. Die kamera fokussiert schön schnell. Die fotos sehen sehr sehr gut aus. Ich will keine große spiegelreflexkamera mehr. Diese kleine kamera sitzt sehr gut in meinen händen. Die videos sehen aus wie aus meiner videokamera. Zwischen avchd und xavcs sind mir keine unterschiede ins auge gesprungen.

Nicht für längere videoaufnahmen geeignet. Ich habe mir die kamera aufgrund einiger youtuber bestellt, weil dies eine beliebte vlogging cam ist. Ich persönlich finde sie dafür aber nur suboptimal, denn nach 10 minuten überhitzt die kamera und schaltet ab. Man muss dann einige zeit warten (teilweise bis zu 45 minuten) bis man wieder 10 minuten filmen kann. Im sommer bei hohen temperaturen ist es noch schlimmer, da schaltet sie teilweise schon nach 5 minuten ab wegen Überhitzung. Was gut ist, ist der tolle und schnelle autofocus und sie macht wirklich schöne aufnahmen. Was noch für filmer wichtig ist, sie macht keine hintergrund-geräusche beim zoomen. Dies war zb bei der g7x der fall, da hat man im video immer die geräusche des zooms gehört. Für fotos ist die cam aber wirklich gut, sie macht tolle bilder und sie hat zudem den beliebten weichzeichner effekt, der die haut glatt und fein aussehen lässt. Die cam ist an sich schon ein schönes teil aber man sollte halt vorher genau wissen, für was man die kamera hauptsächlich nutzen will.

  • Klein aber sehr fein!
  • Super Einstiegskamera
  • Schnelle und sehr kompakte Kamera

Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 24,3 Megapixel Exmor R CMOS Sensor
  • Sony E-Mount-Objektiv
  • 7,6 cm (3 Zoll) TFT-LCD mit einer Auflösung von 921.600 Pixeln, Bedienung per Touchscreen
  • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100 bis 25600, Full HD Videoaufnahme (1920 x 1080 Pixel Auflösung), Massenspeicher, MTP, PC Fernbedienung
  • Lieferumfang: Sony Alpha 5100 Systemkamera schwarz, SEL-P1650, Tragegurt, Akku NP-FW50, AC-UB10, USB Micro-Kabel, Kurzanleitung

Hallo,ich möchte mich erstmal auf mich, und auf meine art zu fotografieren eingehen. Als hochzeitsfotograf bin ich stehts mit teurer ausrüstung unterwegs. Canon 5d mkiii + diverse l-objektive. Da kommen schnell einige kilos zusammen. Verarbeitungsqualität und robusthieit sind mir aber extrem wichtig. Wegen des größeren dynamik-umfanges bei nikon/sony (verwenden ja alle sony-sensoren), überlege ich schon länger von canon zu wechseln. Nikon kommt für mich nicht in frage, zwar produziert nikon durchaus gute sachen, doch wie canon ruhen sie sich seit jahren auf ihrem erfolg aus. Sony, und ein paar andere, räumen derzeit den markt gewaltig auf. Kleine kameras, wenig gewicht, tolle objektive und super features.

Großartige hardware, gewöhnungsbedürftige software. ++ kompakt, leicht, gut verarbeitet++ bildqualität wie slr++ tolle funktionen wie panorama, hdr, belichtungsreihen++ touchfocus, einfach auf dem display die stelle antippen, die scharf sein soll++ schneller und präziser autofokus++ hochauflösendes, schwenkbares display++ lademöglichkeit über micro usb (smartphone-netzteil)+ miniblitz zum aufklappen+ nette wifi und nfc funktionen, etwas umständlich zu benutzen+ macht gute videos, aber max. 29min lang, weil kamera sonst überhitzto komplizierte menüs und aufnahmeprogrammedie sony a5100 bietet spiegelreflex-qualität auf kleinstem raum und bei geringstem gewicht. Von der vielzahl ähnlicher systemkameras hebt sie sich durch die kombination folgender merkmale ab, die wichtigsten zuerst:- großer, rauscharmer 25-megapixel-bildsensor im aps-format- schneller und zuverlässiger hybrid-autofokus- optisch stabilisierte objektive- kurze abfolge von serienbildern- integriertes mini-blitzgerätdas gibt es für diesen preis woanders nicht. Allerdings fehlen der sucher und der blitzschuh, die beim größeren schwestermodell a6000 geboten werden und zusammen mit dem größeren gehäuse dort spiegelreflex-feeling aufkommen lassen. Die bildqualität der a5100 entspricht sonst der a6000. Wettbewerber wie panasonic, samsung oder olympus bieten für diesen preis schönere gehäuse und einfachere bedienung, aber nicht die genannten merkmale auf diesem niveau. Die canon eos m3 ist deutlich teurer und schwerer. Am ähnlichsten ist noch samsungs klon nx300m, aber die ist selbst ohne blitz größer und schwerer, ihr autofokus ist ungenauer und die objektivauswahl kleiner. Der rauscharme 25-megapixel-aps-sensor ist entscheidend für den erfolg dieser kameraserie.

Wir haben eine kamera gesucht, die wir mit auf reisen nehmen können, daher leicht und klein ist, aber trotzdem gute bilder macht. Dieses modell ist wirklich top und wir sind begeistert. Die kamera ist sehr handlich und macht wirklich gute bilder.

Hallo,ich möchte mich erstmal auf mich, und auf meine art zu fotografieren eingehen. Als hochzeitsfotograf bin ich stehts mit teurer ausrüstung unterwegs. Canon 5d mkiii + diverse l-objektive. Da kommen schnell einige kilos zusammen. Verarbeitungsqualität und robusthieit sind mir aber extrem wichtig. Wegen des größeren dynamik-umfanges bei nikon/sony (verwenden ja alle sony-sensoren), überlege ich schon länger von canon zu wechseln. Nikon kommt für mich nicht in frage, zwar produziert nikon durchaus gute sachen, doch wie canon ruhen sie sich seit jahren auf ihrem erfolg aus. Sony, und ein paar andere, räumen derzeit den markt gewaltig auf. Kleine kameras, wenig gewicht, tolle objektive und super features.

Eigentlich ist das eine a6000 ohne evf, aber mit touchscreen. Ganz ehrlich — zunächst wollte ich die alpha 6000 kaufen. Doch nach dem ich erfuhr, dass die 5100 touchscreen mit auslösefunktion bietet, war die entscheidung gefallenschon bei meiner rx100m3 war mir die logik des fokuspunkt-setzens nicht ganz klar. Ich verstehe es bis heute nicht, warum sony die touchfocus-auslöse-funktion in immer weniger kameras anbietet — denn für mich war das der grund, von dslr auf spiegellose umzusattelnfür die hardware der a6000 + dem luxus, blitzschnell in jeder ecke des bildes mit bloßer berührung (scharf) auslösen zu können, — dafür verzichte ich gerne auf den sucher und ein paar zusätzliche bedienelemente (es ist genau das, was bei der 5100 eingespart wurde). Außerdem ist die 5100 wirklich günstig und auch noch einmal kleiner als die schon kompakte 6000. Macht nix, trotzdem gut gelöst von sony: je nach betriebsart der kamera erfüllt es unterschiedlichste aufgaben, die sich nicht in die quere kommen. Auch iso ist schnell erreichbar. Mir persönlich fehlt nur ein shortcut zu af-modus.

Für mich als einsteiger in die oberklasse eine gute wahl. Ich habe mich für diese kamera aufgrund der empfehlung eines freundes entschieden. Für mich bedeutet es den einstieg in die >100 euro-klasse, deswegen kann ich nicht wirklich zwischen gleich teuren modellen vergleichen. Erwartungsgemäß kann die sony bessere bilder machen, als meine alte kompakte. Besonders gefällt mir die größe der kamera: klein genug, um sie mitnehmen zu wollen; groß genug, um etwas wertiges in der hand zu halten. Mit den vielen funktionen werde ich mich noch eine weile beschäftigen müssen. Gute bilder gelingen trotzdem auf anhieb. Das zoomobjektiv sel-55210 habe ich einen monat später nachgekauft.

Im vergleich zur nex5-t mit deutlichen vor- aber auch nachteilen. Hier in kürze die für mich relevanten, wesentlichen unterschiede, die mir im vergleich zur sony nex5-t aufgefallen sind:++ schärfe: die 8 megapixel mehr des sensors machen sich auf alle fälle in einer höheren schärfe bemerkbar+ fokussierung scheint etwas schneller zu arbeiten+ integrierter blitz statt aufsteckmodulo eigener zoom-hebel wie bei kompaktkameras – m. – die lichtempfindlichkeit scheint ein kleinwenig geringer zu sein – was angesichts der höheren auflösung nicht wirklich verwundert. Das ist allerdings nur unter sehr kritischen bedingungen wirklich relevant. – bedienung: kein separates einstellrad z. B für blende– display lässt sich nicht mehr nach unten klappen – für Über-kopf-aufnahmen ist das beim nex sehr hilfreich. Fazit: insgesamt bietet die alpha5100 eine für den preis sehr gute bildqualität, die insbesondere bei der schärfe über der nex-5t liegt. Ansonsten gibt es vorteile wie der fest integrierte blitz, als auch nachteile wie das nicht mehr nach unten klappbare display.

Die erste systemkamera die ich mir gekauft habe. Entscheidung fiel zwischen sony alpha 5100 und canon eos 1300d. Ich habe mich für die sony entschieden, da ich etwas kompaktes für den urlaub oder städtetrips gesucht habe. Die sony ist mit objektiv bei weitem kompakter (maße/ gewicht) als die canon eos 1300d. Logisch, ist auch eine kompaktkamera. Nachteilig ist, dass das das zubehör für die sony etwas teuer sind. Denn canon hat einfach eine größere auswahl und ist auf dem markt stärker vertreten. Zudem hat die sony das neue e-mount gewinde, wofür die objektive noch relativ teuer sind. Dennoch, haben mich viele testberichte von der sony überzeugen können.

Für videographen: viel leistung für wenig geld. Vorweg: diese rezension ist aus sicht eines videographen geschrieben. Über die foto-fertigkeiten kann ich nichts sagen. Ich bin von einer günstigen canon 1200d auf eine günstige sony alpha5100 umgestiegen, weil mir 2 dinge wichtig waren:+ 1080p bei 50 fps (nicht 50i wie bei einigen nikons)+ guter video-autofocusbeides beherrscht die 5100 hervorragend. Ich besitze 2 objektive: das 18-105mm f4 und 50mm f1. Damit hat man (bis auf den makro-bereich) erstmal alles wichtige abgedeckt. Der bildstabilisator ist bei beiden objektiven traumhaft und kannte ich in der qualität von canon nicht so. Auch der xavc-s-codec ermöglicht eine wunderbar hohe videobit-rate (vorsicht, nur auswählbar wenn min.

Das beste was ich jemals hatte. Ich hatte wegen meinem damaligen nebenberuf als architektfotograf schon einer der ersten digital spiegelreflex kameras. Dann folgte natürlich die nokia. Als ich diese kaufte und die handlichkeit und die unglaubliche qualität der bilder sah, verschenkte ich all mein voriges zeug. Ich will diese kamera nie vermissen. Sie ist das beste was man für geld, sogar wenig geld, bekommen kann. Alleine schon wegen der nachtaufnahmen. Ohne blitz so gute bilder mit echt wenigem rauschen. Es ist ein wunderinstrument.

Im vergleich zur nex5-t mit deutlichen vor- aber auch nachteilen. Hier in kürze die für mich relevanten, wesentlichen unterschiede, die mir im vergleich zur sony nex5-t aufgefallen sind:++ schärfe: die 8 megapixel mehr des sensors machen sich auf alle fälle in einer höheren schärfe bemerkbar+ fokussierung scheint etwas schneller zu arbeiten+ integrierter blitz statt aufsteckmodulo eigener zoom-hebel wie bei kompaktkameras – m. – die lichtempfindlichkeit scheint ein kleinwenig geringer zu sein – was angesichts der höheren auflösung nicht wirklich verwundert. Das ist allerdings nur unter sehr kritischen bedingungen wirklich relevant. – bedienung: kein separates einstellrad z. B für blende– display lässt sich nicht mehr nach unten klappen – für Über-kopf-aufnahmen ist das beim nex sehr hilfreich. Fazit: insgesamt bietet die alpha5100 eine für den preis sehr gute bildqualität, die insbesondere bei der schärfe über der nex-5t liegt. Ansonsten gibt es vorteile wie der fest integrierte blitz, als auch nachteile wie das nicht mehr nach unten klappbare display.

Alpha gehäuse recht gut – kit objektiv überfordert mit 24mp. Gesucht wurde eine kleine kamera mit ‘großem’ aps-c sensor für immer dabei (auf dem bike). Das hier zusätzlich bestellte festbrennweitenobjektiv 20mm 2. 8 kam zeitgleich und wurde zum vergleich der bildqualität herangezogen. Die sony alpha 5100 selbst:+ lichtstarker sensor mit super farbtreue auch bei dämmerung/nachtaufnahmen+ klein und handlich+ passt in die jackentasche+ sehr gute ergebnisse mit alten minolta objektiven (festbrennweiten, manuell focus, getestet mit md-auf-nex adapter) o alle wichtigen einstellungen sind im menu vorhanden, müssen aber mühsehlig gesucht werden- unübersichtliches menu- bildbearbeitung nur mit nachträglich installierter app möglich (deren handhabung ist sehr kontraproduktiv). Die volle leistung erreicht die sony alpha 6000 nur mit festbrennweiten oder zooms der oberklasse das zoom 16-50 :+ sehr kurz im ausgeschaltetem zustand0 aufpreis im kit ok- schärfe/abbildungsleistung im mittenbereich ist mit mehr als 10 megapixel sensoren überfordet- schärfeebene im nahbereich < ~ 10 meter stark gekrümmt. Dadurch unscharfe bilder bei z. B flachen motiventipp für die verwendung: im nahbereich auf blende 11 hochgehen um die erforderliche schärfe zu erhalten, ansonsten mind. 6wichtige ergänzung: bei der verwendung 'alter' objektive mittels adapter zusätzlich zur mf unterstützung auch die focusvergrösserung auf eine funktionstaste legen.

Zuerst sollte man meine wurzeln und meine erwartungen kennen. Ich hatte vor dieser kamera eine nikon d3100. Ich war zwar sehr zufrieden mit der bildqualität, konnte mich aber nicht mit der größe anfreunden. Das ist der grund weshalb ich mich auf die suche machte eine neue kamera zu finden. Schnell wurden meine amazon suchanfragen in richtung sony geleitet. Für mich war sowohl die foto-, als auch der filmmodus wichtig. Da es explizit zur bildqualität schon sehr viele rezensionen gibt, werde ich mich eher auf den filmmodus konzentrieren. Zuvor sollte jedoch das handling beschreiben werden. Handling:als besitzer zweier sehr großen händen muss ich dennoch die kleine sony loben.

Very satisfied with it, very satisfied with it,very satisfied with it,especially with the big lense. Mostly using it for youtube videos and vlogging.

Ich habe lange im internet recherchiert und zwischen der @5100 oder der @6000 überlegt. Ich habe mich auf grund des klappdisplays und der größe für die @5100 entschieden und bereue es nicht. Ich hatte erst zweifel wegen dem fehlen eines suchers, aber mit einer anti reflex folie hatte ich keine probleme bei der sonne. Auch die selfie funktion des displays finde ich sehr gut. Auch kann man leicht durch anstellen des displays von unten oder oben fotogragieren. Die kamera macht mit dem standard objektiv sel1560 für mich wunderbare bilder. An die auswahl des kamera modus über die normalen tasten geht auch super einfach. Nach kurzer eingewöhnung weiß man sofort, in welcher richtung man drehen muss. Sehr gut finde ich auch die serienbildfunktion und die panoramafunktion der kamera.

Zuerst sollte man meine wurzeln und meine erwartungen kennen. Ich hatte vor dieser kamera eine nikon d3100. Ich war zwar sehr zufrieden mit der bildqualität, konnte mich aber nicht mit der größe anfreunden. Das ist der grund weshalb ich mich auf die suche machte eine neue kamera zu finden. Schnell wurden meine amazon suchanfragen in richtung sony geleitet. Für mich war sowohl die foto-, als auch der filmmodus wichtig. Da es explizit zur bildqualität schon sehr viele rezensionen gibt, werde ich mich eher auf den filmmodus konzentrieren. Zuvor sollte jedoch das handling beschreiben werden. Handling:als besitzer zweier sehr großen händen muss ich dennoch die kleine sony loben.

Ich bin ein anfänger und habe mich umfassend von einem profi beraten lassen. Die kamera ist für anfänger und wohl auch für fortgeschrittene geeignet. Leider ist das handbuch nicht sonderlich aufschlussreich. Habe mir in youtube einige videos angesehen und kann die kamera nun recht gut bedienen. Die kamera ist stabil und sehr handlich – perfekt für einen backpacking urlaub. Habe mir dazu noch eine speicherkarte mit hoher lesegeschwindigkeit und einen weiteren akku besorgt. Außerdem durfte eine kamera-tasche dazu nicht fehlen. Das display, welches sich um 180 grad klappen lässt, hat mich außerdem sehr überzeugt. Ich bin begeistert und kann die kamera weiterempfehlen.

Ich bin kein fotograf und auch kein technikfreak. Dennoch kann ich das ergebnis aus laiensicht beurteilen, dass die fotos gestochen scharf, detailreich und ein klasse für sich sind. Also für einen ottonormalanwender wie für mich ein traum. Die kamera kann man wie ich einfach als schnappschusskamera für beste bildqualität nutzen oder sich mehr damit auseinandersetzen und alle möglichen einstellungen vornehmen. Warum ich keine wesentlich billigere kamera für schnappschüsse gekauft habe?. Einfach weil das ergebnis, die bildqualität den ausschlag gibt. Das geld ist auf jeden fall gut angelegt für jeden, der entsprechende qualität der bilder haben will. Als objektiv habe ich das sigma 19mm 1:2. 8 dn, das hervorragend mit der kamera harmoniert und für das ich mich nach langem rumlesen im internet entschieden habe.

Ich besitze die kamera seit gut 2 wochen. Anfangs wollte ich mir nur einen eindruck von der kamera beschaffen, aber jetzt behalte ich sie. Ich bin super-happy mit der kamera. Der hauptgrund für die anschaffung war die phase-detection technologie (nicht face-detection, was für viel verwirrung in gesprächen sorgt :-)). Die möglichkeit ein subjekt zuverlässig mit dieser spiegellosen kamera zu tracken ist großartig, und es funktioniert. In erster linie hat mich dieses feature für die aufnahme von videos interessiert, und ich bin sehr begeistert von den resultaten. Manuelles fokussieren für videoaufnahmen gehört für mich somit der vergangenheit an. Bei reinen kontrastbasierten fokussystemen führte bisher eigentlich kein weg daran vorbei, wenn sich das subjekt zur kamera hin oder von der kamera wegbewegte. Hier meine plus/minus liste:plus:* hybrider fokus überzeugt mich total, bei fotos und videos* 6 bilder pro sekunde reicht mir völlig, ich bin kein sportfotograph* das display genügt meinen ansprüchen in jedem fall, die helligkeit lässt sich bei starken sonnenschein auch noch steigern; ich konnte keine störenden streifen am display feststellen.

Eigentlich ist das eine a6000 ohne evf, aber mit touchscreen. Ganz ehrlich — zunächst wollte ich die alpha 6000 kaufen. Doch nach dem ich erfuhr, dass die 5100 touchscreen mit auslösefunktion bietet, war die entscheidung gefallenschon bei meiner rx100m3 war mir die logik des fokuspunkt-setzens nicht ganz klar. Ich verstehe es bis heute nicht, warum sony die touchfocus-auslöse-funktion in immer weniger kameras anbietet — denn für mich war das der grund, von dslr auf spiegellose umzusattelnfür die hardware der a6000 + dem luxus, blitzschnell in jeder ecke des bildes mit bloßer berührung (scharf) auslösen zu können, — dafür verzichte ich gerne auf den sucher und ein paar zusätzliche bedienelemente (es ist genau das, was bei der 5100 eingespart wurde). Außerdem ist die 5100 wirklich günstig und auch noch einmal kleiner als die schon kompakte 6000. Macht nix, trotzdem gut gelöst von sony: je nach betriebsart der kamera erfüllt es unterschiedlichste aufgaben, die sich nicht in die quere kommen. Auch iso ist schnell erreichbar. Mir persönlich fehlt nur ein shortcut zu af-modus.

Schnelle und sehr kompakte kamera. Pro:sehr kompakt, exzellente bildqualität und gutes handling, scharfes und helles display auch bei sonneneinstrahlung,kontra:objektiv recht schwer im gegensatz zu gehäusegröße, menue etwas unübersichtlich und unintuitiv, touchfunktion nicht durchgängig bei allen funktionen verwendbarfazit: wer bei der alpha 6000 auf den sucher verzichten kann, geld sparen möchte und ein kompaktes gehäuse bevorzug ist hier genau richtig.

Die sony alpha 5100 ist gut verarbeitet und liefert sehr gute bilder und videos. Viele meinen dass man immer ins menü muss um etwas einzustellen. (was ja auch stimmt) doch man kann die knöpfe mit den einstellungen belegen die man gerne hätte. Somit ist dies kein problem für mich. Positiv:- bildqualität- videomodus (um in xavc aufzunehmen braucht ihr eine sd karte mit mind. 80mb/sek Übertragungsgeschwindigkeit)- display (man kann es an sonnigen tagen locker ablesen. Man muss es nur heller stellen. )- verarbeitung- wlan (bilder kann ich ohne probleme an mein smartphone senden. )negativ:- touch funktioniert nicht im menü.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz
Rating
4,0 of 5 stars, based on 86 reviews

Ein Gedanke zu “Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF : Spitzenkamera a5100

  1. Kamera top, objektiv ist ein flopp. . Als ich meine rx 100 mk i verkauft habe um auf eine systemkamera zu wechseln , dachte ich das ich flexibler wäre, aber vor allem, das ich schönere fotos machen kann. Ich weis nicht ob mein objektiv ein montagsprodukt ist, aber mit dem 16-50 kit kommt die alpha 5100 nichtmal ansatzweise an die bildqualität der rx100 heran. Nein sie gleicht eher meinem handy ( iphone se ). Manchmal habe ich sogar den eindruck , das es mit letzterem sogar besser klappt. Die fotos sind unscharf und matschig , mal ist es je nach brennweite und blende “ok” , aber in 80% aller fotos will ich mir sie einfach nicht auf einem größeren bildschirm ansehen weil ich dann das grauen kriege. Auf einem kleinen display geht es noch , aber auf einem größeren bildschirm macht es echt keinen spaß sich die bilder anzusehen. Das es auch anders geht zeigte mir ein objektivwechsel zum samyang 12mm f2.
    1. Kamera top, objektiv ist ein flopp. . Als ich meine rx 100 mk i verkauft habe um auf eine systemkamera zu wechseln , dachte ich das ich flexibler wäre, aber vor allem, das ich schönere fotos machen kann. Ich weis nicht ob mein objektiv ein montagsprodukt ist, aber mit dem 16-50 kit kommt die alpha 5100 nichtmal ansatzweise an die bildqualität der rx100 heran. Nein sie gleicht eher meinem handy ( iphone se ). Manchmal habe ich sogar den eindruck , das es mit letzterem sogar besser klappt. Die fotos sind unscharf und matschig , mal ist es je nach brennweite und blende “ok” , aber in 80% aller fotos will ich mir sie einfach nicht auf einem größeren bildschirm ansehen weil ich dann das grauen kriege. Auf einem kleinen display geht es noch , aber auf einem größeren bildschirm macht es echt keinen spaß sich die bilder anzusehen. Das es auch anders geht zeigte mir ein objektivwechsel zum samyang 12mm f2.
  2. Die kamera hat unsere erwartungen mehr als erfüllt. Klein aber oho, macht sie superscharfe fotos, die wir zur vergrößerung brauchen.
  3. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Die kamera hat unsere erwartungen mehr als erfüllt. Klein aber oho, macht sie superscharfe fotos, die wir zur vergrößerung brauchen.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Ich war ja den kameras sony viele jahre lang treu. Vor allem weil sony eine der ersten digital kameras hatte die mit lithium ionen akkus ausgestattet waren. Im laufe der jahre hatte ich mehrere kameras von sony und konnte mit dem menü und der steuerung sehr gut umgehen. Ich benutze kameras hauptsächlich für produktfotos – aber auch für meine seltsamen hobbys bei denen ich alte ruinen oder schrottplätze fotografiere. Ich hatte mich sehr gefreut, war aber dann sehr enttäuscht weil die kamera keine möglichkeit bietet gps daten aufs bild zu bekommen. Meine große sony kann das noch, ich dachte das wäre heutzutage standart und ich suche schon sehr lange fotos nach ort – was hier nicht möglich wäre. Offensichtlich kann keine einzige sony das heute noch – und das ist mein ausstieg aus der sony welt. Tschüss – ich hab jetzt eine olympus om-d.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Ich war ja den kameras sony viele jahre lang treu. Vor allem weil sony eine der ersten digital kameras hatte die mit lithium ionen akkus ausgestattet waren. Im laufe der jahre hatte ich mehrere kameras von sony und konnte mit dem menü und der steuerung sehr gut umgehen. Ich benutze kameras hauptsächlich für produktfotos – aber auch für meine seltsamen hobbys bei denen ich alte ruinen oder schrottplätze fotografiere. Ich hatte mich sehr gefreut, war aber dann sehr enttäuscht weil die kamera keine möglichkeit bietet gps daten aufs bild zu bekommen. Meine große sony kann das noch, ich dachte das wäre heutzutage standart und ich suche schon sehr lange fotos nach ort – was hier nicht möglich wäre. Offensichtlich kann keine einzige sony das heute noch – und das ist mein ausstieg aus der sony welt. Tschüss – ich hab jetzt eine olympus om-d.
    1. Klein, schnell und handlichmacht super bilder, die videofunktion 1a-hd-videos, einzig die menüführung finde ich manchmal etwas nervig und umständlich gelöst. Aber wenn man schnell schnappschüsse mit der auto-funktion macht spielt das eine untergeordnete rolle. Wenn man “besondere” bilder machen will nimmt man sich sowieso mehr zeit fürs fotografieren. Auch auf die farbmodi wie s/w, sepia usw. Komplett verzichten können. Das kann man mit jeder billigen bildbearbeitungssoftware nachträglich lösen und hätte damit die menüführung “verschlanken” können. Fazit: top kamera zum angemessenen preis.
      1. Klein, schnell und handlichmacht super bilder, die videofunktion 1a-hd-videos, einzig die menüführung finde ich manchmal etwas nervig und umständlich gelöst. Aber wenn man schnell schnappschüsse mit der auto-funktion macht spielt das eine untergeordnete rolle. Wenn man “besondere” bilder machen will nimmt man sich sowieso mehr zeit fürs fotografieren. Auch auf die farbmodi wie s/w, sepia usw. Komplett verzichten können. Das kann man mit jeder billigen bildbearbeitungssoftware nachträglich lösen und hätte damit die menüführung “verschlanken” können. Fazit: top kamera zum angemessenen preis.
  6. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Nach etlichen versuchen in der 1″-kompaktklasse habe ich es nun mit dieser sony versucht, da sie recht leicht ist, einen grossen sensor hat und sich auch sonst gut anfassen lässt. Der “sauschnelle” autofokus war auch ein kaufargument, auch weil ich mit der canon g7xm2 immer nur Ärger hatte. Ich habe es mit dem kitobjektiv 1650 gekauft. Manche bilder werden scharf, andere sind unscharf – insbesondere am langen ende des zooms. Mit manuellem fokus habe ich auch scharfe fotos schiessen können. Ich habe leider kein anderes objektiv, um zu vergleichen und den fehler eingrenzen: ist das objektiv so schlecht, oder der autofokus des kamera defekt. Glücklich bin ich mit der kamera jedenfalls nicht. Warum es auch immer nur halbe sachen gibt, erschliesst sich mir nicht:- das display hätte grösser sein können- die auflösung des displays ist zu gering- die helligkeit passt sich nicht automatisch an und ist auch so unzureichend- die touchfunktionen sind ein witz- bei der iso-begrenzung kann man keine mindestbelichtungszeit einstellen?.Vielleicht ist das nur bei mir so, aber die kamera kann sich nicht mit einem tablet samsung s2 t813 verbinden, da die kamera nur in wifi direct erscheint und dort kein passwort angegeben werden kann.
  7. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Nach etlichen versuchen in der 1″-kompaktklasse habe ich es nun mit dieser sony versucht, da sie recht leicht ist, einen grossen sensor hat und sich auch sonst gut anfassen lässt. Der “sauschnelle” autofokus war auch ein kaufargument, auch weil ich mit der canon g7xm2 immer nur Ärger hatte. Ich habe es mit dem kitobjektiv 1650 gekauft. Manche bilder werden scharf, andere sind unscharf – insbesondere am langen ende des zooms. Mit manuellem fokus habe ich auch scharfe fotos schiessen können. Ich habe leider kein anderes objektiv, um zu vergleichen und den fehler eingrenzen: ist das objektiv so schlecht, oder der autofokus des kamera defekt. Glücklich bin ich mit der kamera jedenfalls nicht. Warum es auch immer nur halbe sachen gibt, erschliesst sich mir nicht:- das display hätte grösser sein können- die auflösung des displays ist zu gering- die helligkeit passt sich nicht automatisch an und ist auch so unzureichend- die touchfunktionen sind ein witz- bei der iso-begrenzung kann man keine mindestbelichtungszeit einstellen?.Vielleicht ist das nur bei mir so, aber die kamera kann sich nicht mit einem tablet samsung s2 t813 verbinden, da die kamera nur in wifi direct erscheint und dort kein passwort angegeben werden kann.
  8. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Die kamera ist einfach toll. Positiv:- leichte handhabung- schwenk display- bei den videos gibt es einen integrierten weichzeichner, den man allerdings aktivieren muss, so viel ich weiß- durch wlan und die dazugehörige app, kann man sich die bilder ganz schnell und leicht aufs smartphone übertragen- objektiv eignet sich auf jeden fall für mehrere projekte- selfies sind möglich :d- perfekt für vlogsnegativ:- kamera schaltet sich nach nicht zu langer zeit beim video drehen ab, weil diese zu heiß wird, wenn man am stück filmt.
    1. Die kamera ist einfach toll. Positiv:- leichte handhabung- schwenk display- bei den videos gibt es einen integrierten weichzeichner, den man allerdings aktivieren muss, so viel ich weiß- durch wlan und die dazugehörige app, kann man sich die bilder ganz schnell und leicht aufs smartphone übertragen- objektiv eignet sich auf jeden fall für mehrere projekte- selfies sind möglich :d- perfekt für vlogsnegativ:- kamera schaltet sich nach nicht zu langer zeit beim video drehen ab, weil diese zu heiß wird, wenn man am stück filmt.
  9. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Klasse hardware – klasse bilder – mieser appstore. Die kamera macht hervorragende bilder, die bei besseren lichtverhältnissen durchaus einer nikon d3300 ebenbürtig sind. Das ist phänomenal, wenn man die größenunterschiede betrachtet. Grundsätzlich ist aber vermutlich genau deswegen das objektiv aber etwas lichtschwach, was sich aber durch die gute anti-verwackelungsfunktion in vielen fällen egalisiert. Leider wurde die funktionalität der kamera teilweise verkrüppelt, in dem man funktionen nicht eingebaut hat, die andere kameras (z. Panasonic) von haus aus haben. Dies dient augenscheinlich zum nachträglichen geldabschöpfen durch einen so genannten “appstore”. Im Übrigen ist die kamera-appfunktionalität bereits gehackt worden, man kann sich tatsächlich selbstgeschriebene apps auf die kameras laden und features freischalten, die so wohl nicht vorgesehen waren. Auch bei sony war diese freiheit des kunden wohl nie vorgesehen, was dafür spricht, dasss die manager, die das verzapft haben, wohl noch nicht mal wissen, was ein appstore ist – nämlich ein store, in dem alle entwickler apps anbieten können, nicht eine aufpreismaschine, in der sony den kunden nachträglich noch melken darf.
  10. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Klasse hardware – klasse bilder – mieser appstore. Die kamera macht hervorragende bilder, die bei besseren lichtverhältnissen durchaus einer nikon d3300 ebenbürtig sind. Das ist phänomenal, wenn man die größenunterschiede betrachtet. Grundsätzlich ist aber vermutlich genau deswegen das objektiv aber etwas lichtschwach, was sich aber durch die gute anti-verwackelungsfunktion in vielen fällen egalisiert. Leider wurde die funktionalität der kamera teilweise verkrüppelt, in dem man funktionen nicht eingebaut hat, die andere kameras (z. Panasonic) von haus aus haben. Dies dient augenscheinlich zum nachträglichen geldabschöpfen durch einen so genannten “appstore”. Im Übrigen ist die kamera-appfunktionalität bereits gehackt worden, man kann sich tatsächlich selbstgeschriebene apps auf die kameras laden und features freischalten, die so wohl nicht vorgesehen waren. Auch bei sony war diese freiheit des kunden wohl nie vorgesehen, was dafür spricht, dasss die manager, die das verzapft haben, wohl noch nicht mal wissen, was ein appstore ist – nämlich ein store, in dem alle entwickler apps anbieten können, nicht eine aufpreismaschine, in der sony den kunden nachträglich noch melken darf.
  11. Rezension bezieht sich auf : Sony Alpha 5100 Systemkamera mit ultraschnellem Hybrid-AF (180° drehbares 7,62 cm (3 Zoll) LC-Display, 24,3 Megapixel, Exmor APS-C Sensor, Full HD Video) inkl. SEL-P1650 schwarz

    Die alpha 5100 war einen tag nach der bestellung dank amazon prime gut verpackt bei mir daheim angekommen. Ich habe mich ganz bewusst für die alpha 5100 entschieden und gegen die alpha 6000 aus den einfachen gründen-touchscreen mit auslösefunktion-ich kann den touchscreen so stellen das ich wenn ich ein video oder selfie mache mich sehen kann. -günstiger und auch noch etwas kleiner als die schon kompakte 6000erdie alpha 5100 hat eine sehr gute verarbeitung und macht sehr gute bilder und videos. Das menü ist sehr übersichtlich und intuitiv für einen laien wie ich es bin. Das schönste für mich ist im menü der leitfaden wie man in bestimmten situation das bestmögliche bild machen kann. Es würd dort sehr schön in einfachen schritten erklärt und ich muss sagen das ich schon im stande war sehr schöne und scharfe bilder zumachen. Der einzige nachteil ist leider das der touchscreen im menü so gut wie garnicht genutzt werden kann und das ist in meinen augen leider nicht nachvollziehbar ist. Wenn ich schon ein touchscreen habe möchte ich das menü auch darüber bedienen könnentrotzdem möchte ich für alle geburtstags,hobby und urlaubsfotografen eine klare kaufempfelung aussprechen.
    1. Die alpha 5100 war einen tag nach der bestellung dank amazon prime gut verpackt bei mir daheim angekommen. Ich habe mich ganz bewusst für die alpha 5100 entschieden und gegen die alpha 6000 aus den einfachen gründen-touchscreen mit auslösefunktion-ich kann den touchscreen so stellen das ich wenn ich ein video oder selfie mache mich sehen kann. -günstiger und auch noch etwas kleiner als die schon kompakte 6000erdie alpha 5100 hat eine sehr gute verarbeitung und macht sehr gute bilder und videos. Das menü ist sehr übersichtlich und intuitiv für einen laien wie ich es bin. Das schönste für mich ist im menü der leitfaden wie man in bestimmten situation das bestmögliche bild machen kann. Es würd dort sehr schön in einfachen schritten erklärt und ich muss sagen das ich schon im stande war sehr schöne und scharfe bilder zumachen. Der einzige nachteil ist leider das der touchscreen im menü so gut wie garnicht genutzt werden kann und das ist in meinen augen leider nicht nachvollziehbar ist. Wenn ich schon ein touchscreen habe möchte ich das menü auch darüber bedienen könnentrotzdem möchte ich für alle geburtstags,hobby und urlaubsfotografen eine klare kaufempfelung aussprechen.
      1. Habe mich bewusst gegen die alpha 6000 und für die 5100er entschieden, ich brauche eine kamera die meine alte dslr canon 450d und meine kompaktkamera sony wx350 ersetzt. Die canon machte zwar gute bilder, hinderlich war ihre größe und filmen konnte sie auch nicht. Kompaktkameras sind zwar klein und machen passable filme, jedoch stößt man schnell an ihre fotographischen grenzen. Mit der alpha 5100 kann ich nun die vorteile der beiden welten miteinander kombinieren. Ich war zuerst sehr skeptisch gegenüber systemkameras eingestellt – für mich war eine dslr das maß aller dinge. Deshalb hatte ich zuerst die nikon d5300 oder d5500 im blick. Diese sony hat mich eines besseren belehrt: sie macht wirklich ausgezeichnete bilder und filme. Das habe ich nicht erwartetbin nicht der typ der viel an den einstellungen der kamera manuell verändert, sondern ich achte mehr auf die bildkomposition. Zu 98% fotografiere ich ausschließlich in der programm- oder zeitautomatik – es muss einfach alles sitzenausschlaggebend bei der kaufentscheidung für die 5100er ist ihr voll ausklappbares display.
  12. Habe mich bewusst gegen die alpha 6000 und für die 5100er entschieden, ich brauche eine kamera die meine alte dslr canon 450d und meine kompaktkamera sony wx350 ersetzt. Die canon machte zwar gute bilder, hinderlich war ihre größe und filmen konnte sie auch nicht. Kompaktkameras sind zwar klein und machen passable filme, jedoch stößt man schnell an ihre fotographischen grenzen. Mit der alpha 5100 kann ich nun die vorteile der beiden welten miteinander kombinieren. Ich war zuerst sehr skeptisch gegenüber systemkameras eingestellt – für mich war eine dslr das maß aller dinge. Deshalb hatte ich zuerst die nikon d5300 oder d5500 im blick. Diese sony hat mich eines besseren belehrt: sie macht wirklich ausgezeichnete bilder und filme. Das habe ich nicht erwartetbin nicht der typ der viel an den einstellungen der kamera manuell verändert, sondern ich achte mehr auf die bildkomposition. Zu 98% fotografiere ich ausschließlich in der programm- oder zeitautomatik – es muss einfach alles sitzenausschlaggebend bei der kaufentscheidung für die 5100er ist ihr voll ausklappbares display.

Kommentarfunktion ist geschlossen.