NAD C356BEE Verstärker graphite : Viel analoger Klang fürs Geld

By | September 10, 2019

Nach fast 20 jahren sollte ein neuer verstärker die technics vorstufen-endstufen-einheit (se+su 1000 mk2) ersetzen. Wichtig war auch bei dem neuen verstärker, dass die vor- und endstufe auftrennbar sein sollte um das abl-modul von nuberteinschleifen zu können. Eine möglichkeit zum anschluss eines plattenspielers, auch mit mc-system, war ein muss. Die wahl fiel dann auf den nad c-356bee + nad p375 phono-verstärker-modul. Im vergleich mit dem alten technics macht der neue nad eine sehr gute figur. Der bass kommt kräftig und sauber und auch die höhen sind klar und analytisch. Klanglich also eine aufwertung. Genug leistung für meine nubert-boxen mit abl-modul ist auch vorhanden. Nur die schönen vu-meter meines alten technics vermisse ich etwas. Aber der klangliche zugewinn wiegt es allemal wieder auf.

Super sound für kleines geld.

Very fast shipping and very good amplifier.

Nach pioneer a50 und pioneer a757 musste was anderes her. Mir fehlte das losgelöste, das freihe unbeschwerte. An meinen heco celan gt 702 klingt dieser verstärker grandios. Egal wer bis jetzt gehört hat, alle sind sprachlos darüber, wie gut plötzlich diese kette klingt. Ich behaupte in dieser preisklasse gibt es keine alternative. Die schlechten bewertungen seitens der fernbedienung sind bei mir nicht zu finden.

  • Klasse!
  • Schlichter Verstärker, macht was er soll und das sehr gut
  • Qualität, Preis

NAD C356BEE Verstärker graphite

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 2 x 80 Watt Mindestdauerleistung an 8 und 4 Ohm
  • 7 Hochpegel-Eingänge (inkl. 2x Tape Ein-/Ausgang)
  • Funktionsumfang erweiterbar durch NAD MDC Module

Habe mehrere verstärker in der auswahl gehabt, der nad hat am ende den zuschlag bekommen, weil er mich als gesamtpaket überzeugt hat.

Leider war mein pioneer verstärker nicht mehr zu reparieren. Der nad bestellt und einige tagen probiert. Es ist eine geschmacksache aber ich mag loudness und bässe. Die haben mir richtig gefehlt. Sound war kalt, viel zu mechanisch. Ich hab der verstärker dann zurück geschickt und dann ein erwas teurer verstärker von yamaha.

Über den klang des verstärkers wurde hier viel gesagt – ich schließe mich den positiven meinungen an. Mein ca 25 jahre alter denon (noch voll funktionsfähig – dickes lob) klingt deutlich verhaltener und bei weitem nicht so offen. Gut gelöst ist das phono (mm-/mc) modul – der einbau ist flink erledigt. Hier wird häufig vor der lautstärkeregelung gewarnt – zu grob und per fernbedienung garnicht regelbar – zumindest im leisen bereich. Dieses verhalten finde ich nicht vor. Der ‘leise bereich’ endet ca bei 9 uhr und ist fein regelbar – auch mit der fb. Liegt dieses verhalten auch mit an den lautsprechern. Hier arbeiten dynaudio x14 sehr gut mit dem nad zusammen. Fazit: für mich ein sehr gutes (empfehlenswertes) produkt – hoffentlich hält er auch wieder 25 jahre ->’daumen drück’.

Ich wusste bisher noch gar nicht, wie klasse meine kleinen teufel boxen ultima 20 mk2 doch klingen können. Waren für mich halt geräte für das arbeitszimmer, befeuert von einem yamaha receiver. Aufgrund des recht guten angebotes griff ich zum nad. Bässe, höhen, präsenz, dynamik. Hätte nie gedacht, dass man soviel klang aus so kleinen boxen holen kann. Werde das gerät mal an meine dynaudios testen und vermutlich die anlage gleichfalls einen nad gönnen. Mir gefällt der flache sound des dsp az-1 eh schon länger nicht mehr. Vermutlich sind solche geräte eher für surround fans. Auch das hier bereits ersetzte gerät war ein surround spezialist.

Ich habe den verstärker als nachfolger für meinen alten hk 6300 gekauft und bin mit dem klang sehr zufrieden. Er steht dem alten harman in nichts nach und hat, was für mich wichtig ist, noch einen bass und einen höhen regler auf der front auf die ichsofort zugreifen kann ohne umständlich in irgendwelch menüs zu müssen. Das der lautstärkeregler zu unsensibel reagiert kann ich nicht bestätigen. Vieleicht hat nad da nachgearbeitet, denn bei meinem gerät lässt sichdie lautstärke sowohl am gerät als auch mit der fernbedienung fein justieren.

Ein ziemlich gut klingende verstärker ohne rauschen und gut verarbeitet. Nur die klangregelung ist ziemlich schwach. Hat dafür aber 2 pre out anschlüsse zum beispiel für einen equalizer und einen subwoofer. Das entschädigt die sehr schwache klangregelung. Ich höre halt gern musik wie ich sie mag.

Nad ist mega qualität und klang ist super für den preis. Man kann laut hören, aber wer auf extremer beschallung steht ist er eher nicht geeignet er hat leistung keine frage. Aber ist nicht für disco beschallung. Ein schöner warmer klang der für mich ruhig noch wärmer klingen darf. Mir fällt keine negative eigenschaft auf. Ausser das er wirklich schlicht ist. Für jeden einsteiger oder auch höheren hifi freak ist nad bekannt und kommt nicht drum rum ihn zu beachten. Für diesen preis kenne ich keinen besseren.

Ausgewogener klang ohne schnörkel und kraft ohne ende. Ich betreibe den verstärker an heco standlautsprechern, ich bin mega glücklich mit der kombination. Nad, besser geht es nicht in der preisklasse.

Excellent amplifier “well powered and low priced”.

Für dynaudio excite x16 ohne sub. Ich höre alles außer volksmusik (80s, rock, soul & hiphop,. ) und bin kein “hifi-freak”. Habe lange mit der anschaffung eines neuen verstärkers gehadert und etliche reviews gelesen. Als referenz diente ein ein ausgeliehener ax-496 (ca. A-s701: hier kann ich nur sagen, dass dieser nicht mit den dynaudios harmoniert. Unten rum hat er einen deutlich besseren bums als der ax-496. Aufgrund der fehlenden mitten habe ich ihn nach zwei tagen jedoch zurückgegeben. Die musik hörte sich einfach falsch/unnatürlich an.

+all buttons (except tone controls) work on remote control. +in reality looks nicer, than on photos. -i don’t know is it normal, but it gets quite hot on the right side. (i want to know how are for other people, who own this amplifier).

Ich habe schon seit über 25 jahren geräte von nad und hatte nie probleme. Jetzt musste ein neuer vollverstärker her. Der c356bee ist typisch nad: puristisch in klang und optik. Ein sehr schöner verstärker mit unaufdringlichem, feinem und höchst dynamischen klangbild, der sehr viel spaß macht.

Ich habe mich dieser verstärker gewünscht und ich brauchte mehr watt für meine lautsprecher ( 50 bis 200 ohm). Meine alte nad verstärker hätte 60 ohm und is ausgefallen. Und bei amazon war der verstärker sehr preis günstig.

Habe einen neuen verstärker nad 356bee gakauft über amazon. Musste ein wenig warten bis er geliefert wurde aber nun bestens zufrieden. Ein super teil, das man jedem empfehlen kann. Anschliessen mit richtig dicken 4/5 x 1mm2 boxenkabel. Der verstärker hat auch die möglichkeit ein zweites paar boxen anzuschliessen. Mit der verkabelung alles mit goldenen stecker. Ich persönlich finde, das bringt etwas. Der verstärker absolut zum empfehlen. Ich höre nur musik vom pc direkt verbunden auf den verstärker und klingt bestens.

Der verstärker macht einen soliden eindruck, wenngleich die drehregler an der gerätevorderseite allesamt aus nicht sehr hochwertig wirkendem kunststoff sind. Die nachrüstbarkeit mit einem phono- oder digitalmodul ist eine interessante lösung. Der klang in zusammenspiel mit ein nad c516 fein, dynamisch, eher analytisch abgestimmt. Einziger – für mich aber relevanter, und in etlichen beurteilungen schon beschriebener – nachteil ist der sehr unsensible lautstärkeregler. Bei handbedienung am regler selbst kann man die lautstärke mit einiger geduld und fingerspitzengefühl noch in kleinen schritten regeln, aber mit der fernbedienung geht das definitiv nicht. Bei kürzestem antippen der lautstärketaste auf der fb dreht der regler am gerät um einige stufen hoch, die lautstärke erhöht oder vermindert sich sprunghaft. Dass nad das besser kann, weiß ich vom nad viso three, hier geht das mit der lautstärkeregelung vorbildlich und in kleinsten schritten. Schade das die entwickler an dieser nicht so ganz unwichtiger stelle gespart haben. Ich habe das gerät deshalb wieder zurückgeschickt.

Schlechte klingende verstärker gibt es eigentlich nicht mehr. Entgegen der testberichte in fachzeitschriften gibt es so gut wie keine unterschiede im klang von verstärkern. Wenn überhaupt, so sind die unterschiede nur marginal und nur unter absolut identischen bedingungen feststellbar. Aber zeitschriften und händler leben nun mal vom verkauf. Und wir glauben ja auch immer ganz gerne. Viel wichtiger sind zum verstärker und hörraum passende lautsprecher und die raumakustik. Warum ist es nun ausgerechnet der c356bee (digital) geworden. Nun, schlicht, schnörkellos, kein überflüssiges brimborium (aluknöpfe und zentimeterdicke gehäuse klingen auch nicht besser, fressen aber entwicklungsbudget), man merkt das beim c356bee nicht die gehäusedesigner das sagen hatten.

Fällt mir nicht leicht eine eindeutige bewertung abzugeben. Dazu müsste das bewertungssystem differenzierter sein. Ich habe mich für den verstärker aufgrund der überaus positiven bewertungen in fachzeitschriften entschieden. Vorab noch eine anmerkung zu dem viel kritisierten lautstärkeregler – also vielleicht hat nad die kritik wahrgenommen – ich kann auf alle fälle dieses problem mit der feinabstimmung im unteren level absolut nicht nachvollziehen.Die lautstärke lässt sich ausreichend fein im leisen bereich einstellen. Die steps der fernbedienung mögen etwas zu grob sein – geht gerade noch. +der verstärker ist 1a verarbeitet. +hat mehr als ausreichend anschlüsse. +der pre-out/in anschluss gefällt mir sehr – dadurch kann ich problemlos meinen equalizer einschleifen. +/- schlichtes design+/- neutraler sound – mir persönlich schon fast zu neutral+/– die schritte der lautstärkeregelung mit der fernbedienung könnten feiner sein+/– multifunktionale fernbedienung für nad produkte – ist daher sehr überladen und unübersichtlich – viele funktionen nutzlos, wenn man nur den verstärker hatwie bereits erwähnt ist der mir klang fast schon zu neutral – wenn ich den fernseher über die anlage laufen lasse, ist das in den meisten fällen eigentlich sogar gut.

Das gerät ist klanglich recht ausgewogen. Vielleicht könnten mittlere frequenzen schärfer sein. Ein- und ausgänge sind reichlich vorhanden. Ich verstehe nicht den sinn des cd-anschlusses. Egal, welcher eingang gewählt ist: sobald der cd-spieler spielt, ist er auch zu hören. Auch wenn “tuner” gewählt ist und übertragen wird, ist der cd-spieler ebenfalls zu hören. Die klangqualität bleibt davon unberührt. Man kann sich daran gewöhnen, aber komisch ist das doch.

Summary
Review Date
Reviewed Item
NAD C356BEE Verstärker graphite
Rating
4.7 of 5 stars, based on 24 reviews